Bundesregierung will den Bau neuer Mietwohnungen fördern

Immobilien News
Powered by: Next Immo Deutschland
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 60

Bundesregierung will den Bau neuer Mietwohnungen fördern

Beitragvon TMKImmobilien » 25. Feb 2016 11:44

(Immobilienscout24) Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Förderung von Neubauten gebilligt. Geplant sind Steueranreize für den Bau neuer Mietwohnungen im mittleren und unteren Preissegment. Der Entwurf enthält Sonderabschreibungen von jeweils zehn Prozent im Jahr des Bauens und dem Folgejahr, im dritten Jahr sinkt der Satz auf maximal 9 Prozent. Die bisher geltende lineare Abschreibung soll weiterhin bestehen bleiben. Hintergrund der Maßnahme ist der schnell wachsende Bedarf an Wohnraum, der durch den Zuzug von Asylsuchenden verstärkt wird.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht in dem Gesetzesentwurf eine Möglichkeit, den Mangel an günstigen Mietwohnungen zu lindern: „Wir müssen jetzt die richtigen Anreize setzen und den Neubau von Wohnungen gezielt und zeitlich befristet steuerlich fördern. Damit tragen wir dazu bei, den Wohnungsmarkt in den nächsten Jahren zu entlasten.“

Die Neuregelung soll im Zeitraum von 2016 bis 2018 gelten. Gefördert werden Neubauten, deren Errichtungskosten unter 3.000 Euro pro Quadratmeter liegen. Außerdem soll die Förderung nur für Gebiete mit angespannten Mietmärkten gelten, als Grundlage für die Bemessung soll die Wohngeldverordnung dienen. Auch Neubauten in Gebieten mit geltender Mietpreisbremse und abgesenkter Kappungsgrenze können mit der Sonderabschreibung gefördert werden.

Die Förderung soll an die Auflage geknüpft werden, die Neubauten für eine verbindliche Frist von mindestens zehn Jahren zu vermieten. Damit soll die Förderung von Eigentumswohnungen ausgeschlossen werden.

Schätzungen zufolge fehlen in den Ballungsräumen bereits jetzt Hunderttausende Wohnungen. Durch die Flüchtlingszuwanderung würden Nachfrage und Preise weiter steigen. Im vorigen Jahr wurden etwa 270.000 Wohnungen gebaut - benötigt werden Experten zufolge mindestens 400.000 im Jahr.
TMKImmobilien
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.2016
Geschlecht:

Zurück zu "Immobilien News"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron